Skip to content

Campaignwatch: „Four more years“ – YouTube-Impressionen vom Wahlabend

7. November 2012
tags:

Obama hat es also tatsächlich noch einmal geschafft. Und zwar mit einem erstaunlich klaren Ergebnis, also ziemlich genau so, wie es Nate Silver auf fivethirtyeight vorhergesagt hatte (ein herzlicher Glückwunsch an Nate an dieser Stelle). Vermutlich (falls Florida letztlich auch noch ihm zugeschlagen wird, wonach es im Moment aussieht) hat Obama im Vergleich zu 2008 nur zwei Staaten verloren: Indiana und North Carolina (die vor 2008  ohnehin eher als republikanische Staaten galten).

Dazu kommt: „Gay marriage won in four states. Two states made marijuana legal. Democrats didn’t just keep the Senate in a tough year, they gained seats.“ (Molly Ball, TheAtlantic.com). Das ist schon eine wirklich große, um nicht zu sagen historische Leistung von Obama und seinen demokratischen Wahlkämpfern (insbesondere angesichts der wirtschaftlichen Lage des Landes). Hier einige Eindrücke zur Wahl von YouTube, angefangen bei der „Victory Speech“ von Obama und endend mit den drei bis vier (!!) Stunden, die viele US-Wähler für ihre Stimmabgabe anstehen mussten:

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: