Skip to content

Campaignwatch: Der Vorher-Nachher-Vergleich – Ein beliebtes Stilmittel in republikanischen Attack Ads

14. September 2012
tags:

Ende Januar hatte ich in einem Beitrag schon einmal darauf hingewiesen, dass die Republikaner im aktuellen Präsidentschaftswahlkampf sehr gerne mit Vorher-Nachher-Vergleichen arbeiten. Entweder, um zu belegen, dass Obama seine früheren Versprechen nicht eingehalten hat oder, um zu belegen, dass Obama immer nur über (zukünftige) Erfolge redet, aber keine produziert.

In den letzten Tagen wurden nun wieder zweier solcher Spots veröffentlicht. Der eine kommt von der republikanischen Parteizentrale und vergleicht Obama-Reden von 2008 mit der Obama-Rede von der demokratischen Convention letzte Woche. Die Schlussfolgerung des Spots: „Same speeches. Same promises. Are you better off?“.

Nur zwei Tage nachdem der RNC-Spot veröffentlicht wurde, legte dann auch der pro-republikanische Super-PAC „American Crossroads“ einen Vorher-Nachher-Spot vor – der sich ebenfalls mit der Convention-Rede von Obama befasst. Das Fazit hier: „Actions speak louder than words. Are you better off?“. Die beiden Spots sind damit auch mal wieder ein schönes Beispiel dafür, wie Kandidaten bzw. Parteien und Super-PACs ihre Kampagnen aufeinander abstimmen können, ohne dabei zwangsläufig miteinander in Kontakt treten zu müssen (was ja gesetzlich verboten wäre)…

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: