Skip to content

Campaignwatch: Paul Ryan veröffentlicht seinen ersten eigenen TV-Spot – und langweilt uns mit einer platten Erzähl-Stunde

13. September 2012
tags:

Gestern hat Paul Ryan auf YouTube seinen ersten TV-Spot für die Kongresswahl veröffentlicht. Kongresswahl? Ja, denn Paul Ryan tritt nicht nur als Vize-Kandidat von Mitt Romney an, sondern bewirbt sich auch erneut als Kongress-Abgeordneter. Sollte es also nichts werden mit dem Job des Vize-Präsidenten, hat Ryan immer noch seinen Sitz im Abgeordnetenhaus – denn den wird er aller Wahrscheinlichkeit nach gegen seinen demokratischen Herausforderer Rob Zerban behaupten können.

Ryans Spot trägt den Titel „America Has A Choice“ und wirkt auf mich seltsam altbacken. Ryan steht in einem Raum, der aussieht wie eine Café oder ein Restaurant und hält eine politische Ansprache vor einem Kreis von andächtigen Zuhörern. Dabei wirkt er – meiner Wahrnehmung nach – wie ein ziemlich schlechter Schauspieler. V.a. den Teil mit „Americans can’t wait, so we won’t wait.“ halte ich für ganz schlecht aufgesagt. Auch die Gesichtsausdrücke von Ryan muten teilweise irgendwie seltsam unpassend an (gegen Ende des Spots wirkt es, als müsste er ein Grinsen unterdrücken).

Dazu kommt, dass der Spot keinerlei Dynamik oder Spannungsaufbau hat (er verzichtet auch weitgehend auf Hintergrundmusik) und man am Ende ein wenig ratlos mit der Frage zurückgelassen wird, was einem der Spot jetzt eigentlich sagen will. Soll man Paul Ryan eigentlich überhaupt wählen? Oder wollte er uns nur ein bisschen darüber erzählen, dass die Regierung in Washington sich viel zu sehr in das Leben der armen Amerikaner einmischt? Mag sein, dass Ryans Kampagnenmacher damit seine Seriösität und Ernsthaftigkeit unterstreichen wollen, aber dann sollte man ihm schon ein bisschen mehr in den Mund legen als diese Aneinanderreihung von Plattitüden…

Und hier noch die Transkription des Spots, die nochmal deutlich macht, wie nichtssagend das Ganze ist:

As Americans, we deserve a choice. You, not Washington, should decide the path we take and the decisions we make. Americans can’t wait, so we won’t wait. If we act now, we can get this right. We don’t want a government-controlled society. We want a limited government that is both efficient and effective. This is our chance to restore real faith and real opportunity in America.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: