Skip to content

Campaignwatch: Morgens an der Bushaltestelle – Angst vor platzender Bombe?

14. Juli 2012
tags:
by
Obama nuclear

Im März 2012 befand sich dieses Plakat an sämtlichen Bushaltestellen in Washington D.C. – der Hochburg politischer Äußerungen im US-Wahlkampf. Finanziert wird die Kampagne vom „Emergency Committee for Israel“ (ECI).

Dieser Verein hat genau heute vor vier Wochen das Youtube-Video „Time to Act“ veröffentlicht (s.u.) und bereits 68.986 Klicks erzielt. Beide Initiativen, das Video als auch das Plakat, basieren auf einem Furcht-Appell und thematisieren Obamas nichteingehaltene Versprechen, konkrete Aktionen gegen das umstrittene Atomprogramm des Irans durchzuführen.

Mittlerweile hat Washington die Sanktionen gegen das Regime in Teheran ausgeweitet. Sämtliche Vermögenswerte in den USA werden eingefroren und die Geschäfte mit den betroffenen Unternehmen, sowie Einzelpersonen mit Bezug zum iranischen Atomwaffenprogramm unterbunden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: