Skip to content

Neues aus der Forschung: Sofort-Analyse zum Sofortprogramm der CDU in Nordrhein-Westfalen

8. Mai 2012

Passend zum Sofortprogramm der NRW-CDU kommt hier die Sofort-Analyse: Das Programm erreicht einen vergleichsweise schlechten Verständlichkeitswert von gerade einmal 6,2 Punkten auf dem Hohenheimer Verständlichkeitsindex. Zum Vergleich: Die verständlichsten Wahlprogramme in unseren Analysen lagen bei etwa 11 Punkten (maximal erreichbar sind 20 Punkte).

Um die Verständlichkeit der Wahlprogramme vergleichen zu können, haben wir diese mit der Textanalyse-Software TextLab untersucht. Mit Hilfe dieser Software ist es möglich, eine Vielzahl ein Textfaktoren zu erheben (u.a. zahlreiche Lesbarkeitsformeln), die eine objektive Erfassung der formalen Textverständlichkeit ermöglichen. Zusammengefasst werden diese Faktoren im sog. Hohenheimer Verständlichkeitsindex, der von 0 Punkten (sehr unverständlich) bis 20 Punkten (sehr verständlich) reicht. Zum Vergleich: Politikwissenschaftliche Doktorarbeiten erreichen auf diesem Index im Schnitt einen Wert von 4,3 Punkten, Artikel aus dem politischen Teil der BILD-Zeitung hingegen einen Wert von 16,8 Punkten.

Der Dogmatismuswert des Sofortprogramms fällt außergewöhnlich hoch aus : 0,56 Punkte. Zum Vergleich: Der höchste bislang gemessene Wert in unseren Analysen lag bei 0,48 Punkten (Wahlprogramm der Linkspartei in Schleswig-Holstein). Für die Bestimmung des Dogmatismusgrads werden bestimmte Wörter und Wortgruppe ausgezählt, die auf einen hohen bzw. niedrigen Dogmatismusgrad schließen lassen und anschließend miteinander verrechnet. So lassen beispielsweise die Wörter “immer”, “nie”, “ausschließlich” und “müssen” auf einen höheren Dogmatismusgrad schließen als die Wörter “gelegentlich”, “selten”, “auch” und “können”.

Schließlich noch ein Blick auf die Inhalte des Sofortprogramms, anhand einer Wortwolke (erstellt mit wordle.net). Wie man sieht, geht es im Programm neben „Nordrhein-Westfalen“ v.a. um die Begriffe „Europa“, „Polizei“, „Kurs“, „Arbeit“ und „Initiative“. Und natürlich um das „Sofortprogramm“ selbst. Die Prominenz des Begriffs „Europa“ überrascht hier durchaus, schließlich befinden wir uns im Landtagswahlkampf und nicht im Europa-Wahlkampf. Grund hierfür ist die Staatsschuldenkrise in Europa, die von der CDU im Sofortprogramm mehrfach als abschreckendes Beispiel für die Folgen einer Verschuldungspolitik verwendet wird.

Morgen oder übermorgen folgt dann unser ausführlicher Wahlprogramm-Check mit allen Wahlprogrammen von SPD, CDU, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen, Die Linke und Piratenpartei.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: