Skip to content

Campaignwatch: Die Plakat-Kampagne der SPD in Nordrhein-Westfalen – Weniger bunt, weniger gefühlig und weniger retuschiert als 2010

5. April 2012

Gestern hat die SPD in Nordrhein-Westfalen ihre Themen-Plakate für den Landtagswahlkampf und das erste Großflächenplakat mit Hannelore Kraft vorgestellt. Der zentrale Claim der Kampagne lautet „Gut für NRW!“, zusätzlich werden auf den fünf Themenplakaten bisherige Erfolge („Schulfrieden erreicht“, „Studiengebühren abgeschafft“) und weitere Ziele für die Zukunft („Industriestandort sichern“, „Kommunen weiter stärken“, „Jetzt den Westen fördern“) benannt. Das Großflächenplakat mit Hannelore Kraft hingegen beschränkt sich auf den Slogan „NRW im Herzen“.

     

  

Interessant ist v.a. der Vergleich mit der Plakat-Kampagne von 2012. Damals hatte die SPD auf eine sehr emotionale Ansprache gesetzt und auf den insgesamt sieben Themen-Plakaten die Begriffe „Freude“, „Zuversicht“, „Verantwortung“, „Respekt“, „Einsatz“, „Vertrauen“ und „Sicherheit“ in den Vordergrund gerückt. Auffällig war zudem v.a. die offensive farbliche Gestaltung der Typo-Plakate.

     

  

Interessant ist zudem der direkte Vergleich der Großflächenplakate mit Hannelore Kraft. Auch diese folgten 2010 dem Motto, jeweils bestimmte Schlüssel-Begriffe zu Hannelore Kraft („Aufrichtig“, „Herzlich“, „Einsatz“) in den Vordergrund zu rücken. Vergleicht man die Plakate von 2010 mit dem gestern präsentierten Großflächen-Plakat, so fällt zudem auf, dass das Foto von Hannelore Kraft deutlich weniger nachretuschiert bzw. „aufgehübscht“ wurde als noch 2010.

Es kann also vermutet werden, dass im aktuellen SPD-Wahlkampf weniger die Jugendlichkeit und mehr die Reife und Seriösität von Frau Kraft als Landesmutter in den Vordergrund gerückt werden soll. Ob dafür aber auch die gerade im Vergleich auffällig kalt-bläuliche Farbgebung des neuen Kraft-Plakats nötig gewesen wäre, darf bezweifelt werden…

Nachtrag (6. April): Die SPD hat nun noch, vermutlich inspiriert durch die Plakat-Entstehung bei den NRW-Piraten, eine „große Plakataktion“ gestartet. Bis zum 12. April um 18 Uhr können von den SPD-Anhängern Vorschläge für Plakat-Motive eingereicht werden. Eine Jury wählt dann die fünf besten Plakatmotive aus, zwischen denen vom 14. bis 16. April online abgestimmt wird. Der Gewinner-Entwurf wird dann gedruckt und plakatiert, der Gestalter bzw. die Gestalterin gewinnt ein Abendessen mit Hannelore Kraft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: