Skip to content

Campaignwatch: Der Super Tuesday ruft – Neue Attack Ads von Demokraten und Republikanern

1. März 2012
tags:

Nach den Vorwahlen in Michigan und Arizona ist vor den Vorwahlen am Super Tuesday. Und deswegen hagelt es schon jetzt wieder jede Menge neuer Attack Ads. Besonders drastisch langt dabei Mitt Romney zu: Denn sein Angriffsspot, der den Angriffswahlkampf des Obama-Teams verurteilt, unterstellt den gegnerischen Wahlkämpfern doch tatsächlich Mordpläne. Ernst gemeint oder ironische Übertreibung? Im aktuellen amerikanischen Wahlkampf kann man sich da nicht so sicher sein…

Zwar sparen die Demokraten und das Wahlkampf-Team von Obama tatsächlich nicht mit Angriffen auf Romney, aber Mordaufrufe konnte ich darin bis jetzt noch nicht ausmachen. Stattdessen beschäftigt sich die aktuelle Attack Ad der Democratic Rapid Response mit dem „small donor problem“ von Romney:

Die Republikaner hingegen nehmen Obamas 100. Fundraising-Veranstaltung seit der Verkündung seiner Wiederwahl-Kampagne als Anlass, den Präsidenten wieder einmal als „out of touch“ mit den Problemen der amerikanischen Bevölkerung zu inszenieren:

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: