Skip to content

Campaignwatch: Negative Campaigning im Kino-Format

19. Januar 2012

Offenbar bekommen die Verfolger des u.s.-republikanischen Kandidaten Mitt Romney langsam kalte Füße und greifen zu härteren Bandagen. Der 28 Minuten lange Film „King of Bain: When Mitt Romney came to town“ beschäftigt sich mit Romneys beruflicher Vergangenheit als Gründer und Vorstand des Hedgefonds „Bain Capital“.

In unerbitterlicher Weise stellt der Film Romney als herzlose Finanz-Heuschrecke dar. Eine entlassene Arbeiterin eines Unternehmens, das von Romneys „Bain Capital“ gekauft wurde fällt ein vernichtendes Urteil: „He lives for the almighty Dollar. Not for humans.“

Szenenwechsel und ein neuer Skandal: Bain kaufte die Spielwarenkette KB Toys, verschuldete diese und baute innerhalb kurzer Zeit 15 000 Arbeitsplätze ab. Romney wird anschließend zitiert mit dem Satz: „That’s called creative destruction.“ (Wir lernen: Gegen Kinder ist Romney also auch noch! ;-P)

Diese und weitere Episoden aus Romneys Bain-Zeit werden im Film in epischer Länge, in starken Bildern und mit emotionalen Statements beinahe kinoreif aufbereitet. Hinter dem Pamphlet in Hochglanzqualität steckt übrigens der Super-PAC „Winning our Future“ – einer der hochpotenten Spenderkreise, die Newt Gingrich unterstützen.

Es bleibt abzuwarten, welchen Effekt die Kampagne auf die anstehenden Vorwahlen im Südstaat South Carolina am kommenden Samstag haben wird. Sollte Romney auch hier gewinnen, ist er wohl durch. Allerdings gibt es erste Anzeichen dafür, dass die massiven Angriffe seiner Konkurrenten (unterstützt auch durch das Rapid Response-Team der Demokraten) langsam Wirkung zeigen.

Newt Gingrich wittert deshalb wohl schon Morgenluft und bezeichnet Romneys Angriffe gegen sich in seiner aktuellen Attack Ad als Folge von Gingrichs Comeback in den Umfragen, sowie als Anzeichen der Verzweiflung und als Beleg für seine mangelnde Eignung für das Präsidentenamt:

P.S.: War ja klar, dass sich die Democratic Rapid Response diese Vorlage von Romneys Gegnern nicht entgehen lässt:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: