Skip to content

Medien-Kampagne(n) gegen Wulff? (Teil 3)

18. Januar 2012

Heute ist ein sehr guter Kommentar in der Stuttgarter Zeitung erschienen, der sich mit der Frage auseinandersetzt, ob die medialen Angriffe gegen Christian Wulff eine unangemessene journalistische „Hetzjagd“ darstell(t)en. Einen Hinweis in dem Kommentar, der tatsächlich gegen den (uneingeschränkten) Vorwurf der „Hetzjagd“ spricht, fand ich besonders erhellend: „[D]ie allermeisten Journalisten haben sich […] an ihren Comment gehalten, dass etwa über die „Fantasien“, die ‚da im Internet über meine Frau verbreitet werden‘ (Wulff im Fernsehinterview), nicht berichtet wird“.

Wulff bezog sich mit dieser Äußerung im ARD/ZDF-Interview auf die Gerüchte, dass Bettina Wulff früher als Edel-Prostituierte gearbeitet haben soll. Allerdings kann man „den Medien“ – mit Ausnahme einiger windiger Internet-Seiten – tatsächlich nicht vorwerfen, dass sie diese Gerüchte bislang für eine Ausweitung der Affäre Wulff missbraucht hätten. Selbst die Bild-Zeitung verzichtete bislang auf jegliche Berichterstattung zu diesen Gerüchten.

Auch die Thematisierung einer möglichen Verhinderung der Bild- und/oder Sat1-Berichterstattung über das Vorleben Bettina Wulffs in Beiträgen der Berliner Zeitung und der Tagesschau sind kaum dazu geeignet, die „Hetzjagd“-These zu belegen. Ganz im Gegenteil: Der Bundespräsident selbst dürfte mit seinen eigenen Andeutungen im ARD/ZDF-Interview wohl für deutlich mehr Aufmerksamkeit für die Gerüchte um seine Frau gesorgt haben als sämtliche mediale Berichterstattung zu diesem Thema. Hierfür sprechen zumindest die Google-Suchanfragen zum Thema „Bettina Wulff“ bzw. „Bettina Wulff Prostituierte“, die am Tag nach dem Wulff-Interview ihren Höhepunkt erreichten und danach schnell wieder abflachten.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: