Skip to content

Medienkampagne(n) gegen Wulff? (Teil 2)

16. Januar 2012

Vor drei Tagen habe ich hier ein paar Lese-Tipps zur (teilweise sehr problematischen) Rolle der Medien in der Wulff-Affäre veröffentlicht. Neben der Verbreitung falscher und/oder schlecht geprüfter Tatsachenbehauptungen durch (als seriös geltende) Medien kritisierte Stefan Niggemeier in mehreren lesenswerten Blog-Beiträgen insbesondere das Verhalten der Bild-Zeitung.

Ebenfalls vor drei Tagen veröffentlichte die taz eine Mail an Kai Diekmann, den Chefredakteur der Bild-Zeitung, die eine Liste mit 15 Fragen zum Umgang der Bild-Zeitung mit der Mailbox-Nachricht von Christian Wulff enthielt. Nach einer ersten spöttischen Antwort-Mail von Diekmann wurde heute nun seine eigentliche Antwort auf die Fragen der taz veröffentlicht.

Das Problem: Nach dem Lesen der Diekmann-Antworten ist man leider auch nicht viel schlauer als vorher. Zudem wirken die Begründungen für die vorläufige Zurückhaltung und die dann erfolgte, indirekte Veröffentlichung der Mailbox-Nachricht von Wulff (insbesondere vor dem Hintergrund der sonstigen Berichterstattung der Bild-Zeitung) – vorsichtig ausgedrückt – alles andere als glaubwürdig oder überzeugend.

Was taz-Chefredakteurin Ines Pohl zu folgendem Fazit führt: „Nicht die Aufklärung, sondern die quotenträchtige Hinrichtung scheint doch in diesem Fall sehr offensichtlich eine große Rolle zu spielen. […] Bild-Chefredakteur Diekmann gelingt es mit seinen Antworten nicht, die Annahme zu entkräften, dass er gezielt Teile der Mailboxabschrift gestreut hat“.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: