Skip to content

Campaignwatch: Romneys „French Connection“

13. Januar 2012

Wer dachte, dass die ausländerfeindlichen Vorwürfe gegen „China-Jon“ Huntsman der Gipfel der Absurdität im republikanischen Vorwahlkampf seien, der hat sich getäuscht: Auch die Angriffe gegen Mitt Romney werden mittlerweile immer abstruser. So soll nun – in einer aktuellen Attack Ad von Newt Gingrich – ein kurzes Statement von Mitt Romney auf französisch („Bonjours! Je m’apelle Mitt Romney.“) offensichtlich als Beweis dafür dienen, dass Romney ein verkappter Demokrat ist.

Denn – bitte festhalten – John Kerry spricht auch französisch! (Wie uns im Spot auch gleich belegt wird.) Ab jetzt wissen wir also, wie wir Demokraten und „echte Republikaner“ voneinander unterscheiden können: Wir fragen sie einfach, ob sie auf französisch sagen können, wie sie heißen.

Angesichts der Tatsache, dass die Botschaft des Spots wohl erschreckend treffend den aktuellen Zustand der USA – oder besser gesagt: eines großen Teils seiner Bevölkerung – beschreibt, kann man das wohl schon als unfreiwillige, aber gut gemachte Realsatire bezeichnen…

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: