Skip to content

Campaignwatch: Die Google-Bombe(n) gegen Santorum

7. Januar 2012

Die republikanischen Vorwahlen in Iowa haben in den USA – kaum überraschend – zu einem starken Anstieg der Google-Suchanfragen zum Namen „Santorum“ geführt. Wer diesen Suchbegriff bei Google eingibt, findet als ersten Hit jedoch spreadingsantorum.com. Und damit eine Seite, auf der „Santorum“ definiert wird als „The frothy mixture of lube and fecal matter that is sometimes the by-product of anal sex“ („Die schaumige Mischung aus Gleitmittel und Fäkalien, die manchmal das Nebenprodukt von Analsex ist“). Ein absurder Zufall?

Keinesfalls. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte „Google-Bombe“, die bereits aus dem Jahr 2003 stammt. Schon damals griff Santorum in Wahlkämpfen immer wieder zu homophoben Äußerungen, um (so die naheliegende Vermutung) konservative Wähler an sich zu binden. Der Aktivist und Autor Dan Savage griff daraufhin den Vorschlag eines Lesers auf, als „Vergeltungsmaßnahme“ eine neue Definition für „Santorum“ zu finden. Der Gewinner war dann das oben zitierte Nebenprodukt, das bis heute seinen prominenten Google-Rank hält.

Im August letzten Jahres – anlässlich des Auftakts von Santorums Wahlkampagne – startete Dan Savage dann eine neue Aktion. Die Drohung: Falls Santorum sich im Wahlkampf wieder zu homophoben Äußerungen hinreißen ließe, würde er auch Santorums Vornamen „Rick“ mit einer neuen Definition versehen:

Da sich Santorum von dieser Drohung nicht beeindrucken ließ, hat Dan Savage seine Drohung nun wahr gemacht und sich für folgende neue Definition von „Rick“ entschieden: „to remove santorum orally“ („Santorum oral entfernen“). Man kann also gespannt sein, ob und wann die entsprechende Website einen ähnlich prominenten Google-Rank wie spreadingsantorum.com haben wird…

Quellen: sueddeutsche.de, latimes.com, wikipedia.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: