Skip to content

Campaignwatch: Rick Perrys Verzweiflungstat

11. Dezember 2011

Rick Perry liegt in den Meinungsumfragen mittlerweile weit abgeschlagen hinter dem neuen republikanischen Spitzenreiter Gingrich zurück. Dies scheint ihn nun dazu veranlasst zu haben, einen letzten verzweifelten Comeback-Versuch zu starten: In einem aktuellen Wahlspot spielt Perry unverhohlen die Anti-Homosexuellen-Karte und kündigt an, dass er als Präsident Obamas „Krieg gegen die Religion“ beenden werde. Es sei nicht richtig, wenn Homosexuelle offen im Militär dienen könnten, aber man gleichzeitig in Schulen weder öffentlich beten noch Weihnachten feiern dürfte.

 

Der Spot hat in den USA umgehend zu heftigen Reaktionen geführt. Auf YouTube wurde er bislang (Stand: 11.12.11, 18.15 Uhr) über 600.000 Mal negativ und nur knapp 20.000 Mal positiv bewertet. Zudem finden sich bereits unzählige Parodien und Remixes des Spots auf YouTube. Amerikanische Beobachter fragen sich angesichts dieses verheerenden Echos, warum Perrys Team den Spot noch nicht zurückgezogen oder zumindest die Bewertungsfunktion auf YouTube abgeschaltet hat. Eine mögliche Erklärung: Der Spot hat im konservativen Lager teilweise durchaus zu positiven Reaktionen geführt.

Doch wird Perry diese Verzweiflungstat zurück ins Rennen befördern? Wohl eher nicht. Es sei denn, es gelänge Perry und der religiösen Rechten in Amerika, das Thema LGBT-Rechte als zentrales Wahlkampfthema zu etablieren. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber keineswegs ausgeschlossen. Denn Rick Perrys umstrittener Spot war nicht die einzige Reaktion auf eine Inititative der US-Regierung für weltweite LGBT-Rechte. Es bleibt also abzuwarten, welche Seite sich beim Agenda-Setting bzw. -Cutting durchsetzen wird.

Quelle: netzpolitik.org

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: